Reisebüro - Armenian Travel Bureau -

Einreise nach Armenien

$
Touren

Radtour-7

Radtour, 7 Tage, 890 km. (556 Meilen)

Kleine kombinierte Auto - Rad Tour durch den nördlichen Teil Armeniens. Die Reisenden erleben die bewaldeten Landschaften von Bergketten, die atemberaubenden Schluchten der Flüsse Kasakh, Debed und Dzoraget, es wird die Gelegenheit gegeben unter den sprühenden Wassern des Trchkan Wasserfalls zu schwimmen. Die schwierigen Teile und, wo nötig, die Aufstiege werden mit dem Auto bewältigt, lange Abfahrten und die schönsten Abschnitte werden dagegen mit dem Rad befahren.
Tag der Reise 1
Ankunft – Eriwan


Ankunft in Eriwan. Die Flüge aus Mitteleuropa kommen am frühen morgen gegen 4 Uhr in Eriwan an. Nach einer kurzen Ruhepause unternehmen wir eine Stadtrundfahrt mit folgenden Zielen: Platz der Republik, Victory Park, Mutter Armenien, Cafesjan Kunst Zentrum, kaskade, eine Teppich fabrik, Denkmal von tamanyan, opern haus und Tsitsernakabert , die Gedenkstätte des armenischen genozids.



(Bemerkung: Die Aktivitäten des Ankunftstages müssen an die Ankunftszeiten der Reisenden angepasst werden und sind veränderbar)

Mahlzeiten: Mittagessen
Hotel Unterkunft: Regineh
Reisestrecke in km.: 70 km. (44 Meilen)
Tag der Reise 2
Eriwan – Amberd – Aparan – Harich – Gyumri


Der Südhang des Berges Aragats: Von der Straße nach ashtarak hat man einen hervorragenden Ausblick aud die beiden erloschenen Volkane - Aragats ( 4090m) und Arailer ( 3560m). In der Stadt Asharak kann ebenso einen hervorragenden Ausblick in die Schlucht des Kasakh Flusses haben.



Amberd: Amberd,eine Festung aus dem 7 Jahrhundert, liegt am Südhang des Berges Aragats. Der name bedeutet << Festung in den Wolken>> und ist eine zutreffende Bezeichnung für die Lage in einer Höhe von 2300Metern.



Harichavank: Dieses Kloster aus dem 7.jahrhundert ist bekannt als dasv religiöse und kulturelle Zentrum der Shirak Provinz. Der klosterbereich enthält eine Schule und verschiedene Kirchen. Von speziellem Interesse sind hier die Kuppel und den Reliefs an den Wänden.



Gyumri:Das Zentrum der Provinz Shirak. Guymri ist die zweitgrößte Stadt und ebenso ein wirtschaftlich bedeutendes Zentrum unserer Republik. Eine Fahrt durch Gyumri zeigt noch immer die Folgen des zerstörerischen Erdbebens von 1988. Der Wiederaufbau ist noch nicht abgeschlossen. Die Reisenden werden den Wiederaufbau der Stadt sehen, mit neuen Kirchen und einem neuen Wohnviertel, genannt Ani. In Guymri gibt es auch ein Denkmal des französischen Sängers und Komponisten Charles Aznavour.



Stadtbesichtigung. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Mahlzeiten: Mittagessen Abendessen
Reisestrecke in km.: 230 km. (144 Meilen)
Tag der Reise 3
Gyumri – Vardakhbyur – Kakavasar – Pokr Parni – Vanadzor – Stepanavan


Wir fahren mit dem Auto die 30km bis zu dem Dorf Vardakhbyur. Von hier aus geht es weiter mit Fahrrädern über 40km zu dem Dorf Kakavasar.



Hier steigen wir wieder auf Autos um und fahren zu dem Trchkan Wasserfall, 30km, immer durch die Schlucht des Flusses Trchkan. Es folgt hier das Mittagessen. Nach einem Bad in dem Wasserfall geht es über einen Feldweg ca. 2 bis 3 km hinauf zu der Autostraße Gyumri Vanadzor. Die Weiterreise machen wir mir Autos über den Bazum Pass zur Stadt Stepenavan, etwa 7 km. Links und rechts der Straße bietet sich ein Blick auf die Wälder der Bazum Erhebung.



Es folgt das Abendessen. Wir machen einen Rundgang durch die Stadt und übernachten im Hotel.

Mahlzeiten: Frühstück Mittagessen Abendessen
Hotel Unterkunft: Lori
Reisestrecke in km.: 150 km. (94 Meilen)
Tag der Reise 4
Stepanavan – Loriberd – Aygehat – Odzun – Sanahin – Hagpat


Mit Fahrrädern fahren wir entlang am linken Ufer des Flusses Dzoragat die 50 Kilometer zu dem Dorf Odzun. Unterwegs sehen wir uns noch eine Festung aus dem 10. bis 14. Jahrhundert an. Wir essen dann zu Mittag.



Dann besichtigen wir noch in Odzun die Basilika aus dem 6. Jahrhundert.



Weiter geht unsere Reise dann mit Autos über 16 km zu den Dörfern Sanahin und Haghpat. Die Strecke führt durch die tiefe Schlucht des Flusses Debed mit seinen aufregenden Bergen und Wäldern auf beiden Seiten.



Wir besuchen die Klöster  Sanahin und Haghpat aus dem 10. bis 14. Jahrhundert. Später bauen wir in Haghpat unsere Zelte auf , essen zu Abend und übernachten dort.

Mahlzeiten: Mittagessen Abendessen
Reisestrecke in km.: 130 km. (81 Meilen)
Tag der Reise 5
Haghpat – Ayrum – Kirants – Ethnographisches Museum


Zuerst geht eine Radfahrt zu dem Dorf Ayrum, etwa 20km, von dort dann weiter mit dem Auto über 35 km zu dem Dorf Kirants. Hierbei fahren wir durch die Stadt Noyemberyan.



Auf dem Weg zu dem Kirants Kloster besichtigen wir noch die Kirche St. Apostles und eine Festung. Picnik in dem Canyon.



Danach besuchen wir das Kirants Kloster,



An dem ethnographischen Museum in dem Canyon bauen wir unsere Zelte auf. Es folgt das Abendessen und die Übernachtung in Zelten.

Mahlzeiten: Frühstück Mittagessen Abendessen
Reisestrecke in km.: 100 km. (63 Meilen)
Tag der Reise 6
Kirants – Ijevan – Dilijan – Haghrtsin – Sevan – Eriwan


Über 15 km fahren wir mit unseren Rädern nach Ijevan. Hier ist geschichtliche Ort der Schlacht von Avarayr, der ersten ihrer Art um den christlichen Glauben. Wir machen einen Halt an einer geschichtsträchtigen Eiche, gepflanzt von Vardan Maikonian, dem Befehlshaber der armenischen Truppen.



Hier wechseln wir die Fahrzeuge und fahren mit dem Auto weiter durch das Tal des Flusses Agstev, durch das Dilijan Landschaftsschutzgebiet zu dem Sevan Pass. Während der ganzen Reise fahren wir durch die Waldlandschaft des Flusses Agstev.



Die Gegend um Dilijan wird auch die Schweiz Armeniens genannt. In dieser Waldlandlandschaft liegt das Kloster Haghartsin aus dem 10 bis 14.Jahrhundert, welches wir uns in jedem Falle ansehen.



Dann führt die Straße weiter durch einen Tunnel am Sevan Pass und kommt zu dem alpinen Sevan See, der <<blauen Perle >>von Armenien (87km). Dort spazieren wir um die Halbinsel, besuchen Kirchen des Klosters Sevan aus dem  9 Jahrhundert. Es folgt ein Fischessen.



Zurück nach Eriwan. Dort übernachten wir in einem Hotel.

Mahlzeiten: Frühstück Mittagessen
Hotel Unterkunft: Regineh
Reisestrecke in km.: 160 km. (100 Meilen)
Tag der Reise 7
Eriwan – Matenadaran – Vernissage – Flughafen Yvartnots Rückreise


Vor der Abreise von Armenien schließt diese Reise von acht Tagen mit dem Besuch des Matenadaran, einem Zentrum in welchem  alte Schriften. aufbewahrt und ausgestellt werden, der Vernissage, einem Flohmarkt und dem Besuch der Yerevan Brandy Company mit Brandy Verkostung ab.



( Anmerkung: Die Aktivitäten des Abreisetages müssen an die Termine der reisenden angepasst werden)

Mahlzeiten: Mittagessen
Reisestrecke in km.: 50 km. (31 Meilen)
Preis der Reise

Entschuldigung, online Buchungs Dienst ist zur Zeit nicht verfügbar. Bitte senden Sie Ihre Anfrage an info@atb.am. Wir werden Sie innerhalb 24 Stunden kontaktieren.

Im Preis sind enthalten
  • Profesioneller Reiseführer
  • Reisebetreuung
  • Speisen auf der Reise
  • Eintrittskarten für Museen und historisch-kulturellen Zentren
  • Koch-Dienst
  • Täglicher Transport und Hoteltransfer.
  • Transfer Flughafen-Hotel-Flughafen
  • Unterkunft im gewählten Hotel
  • Unterkunft in Gästehäusern und Zelten entsprechend der Reiseroute

Die nächsten Reisen

Daten der Reise können so eigerichtet werden, das Sie ihren speziellen Absichten entsprechen.

Informationen Unterstützung

Reisebüro - Armenian Travel Bureau - Informationen Unterstützung