Reisebüro - Armenian Travel Bureau -

Einreise nach Armenien

$
Touren

Ökologische Reise

Ökologische Reisen, 7 Tage, 920 km. (575 Meilen)

Wenn Sie sich einfach an der schönen Landschaft und dem Klima Armeniens erfreuen, sich entspannen und eine erholsame Zeit haben wollen, dann buchen Sie unsere Öko Reisen mit ungestörten Nächten im Zelt, der Beobachtung der Landschaft, Freude an der Schönheit und dem Duft der weiten Welt. Das sieben Tage Programm umspannt Wanderungen bei den Festungen Amberd, Lori berd und Smataberd. Dzu gehört der Abstieg in das Canyon des Flusses Dzoragad, der Besuch von Höhlen und der Aufstieg zu einem kleinen Bergsee mit dem Auto.
Tag der Reise 1
Ankunft – Eriwan


Ankunft in Eriwan. Die Flüge aus Mitteleuropa kommen am frühen morgen gegen 4 Uhr in Eriwan an. Nach einer kurzen Ruhepause unternehmen wir eine Stadtrundfahrt mit folgenden Zielen: Platz der Republik, Victory Park, Mutter Armenien, Cafesjan Kunst Zentrum, kaskade, eine Teppich fabrik, Denkmal von tamanyan, opern haus und Tsitsernakabert , die Gedenkstätte des armenischen genozids.



(Bemerkung: Die Aktivitäten des Ankunftstages müssen an die Ankunftszeiten der Reisenden angepasst werden und sind veränderbar)

Mahlzeiten: Mittagessen
Hotel Unterkunft: Regineh
Reisestrecke in km.: 70 km. (44 Meilen)
Tag der Reise 2
Eriwan - Ashtarak - Byurakan - Die Festung Amberd - Spitak - Vanadzor - Stepanavan


 Wir fahren an den Südhang des Berges Aragats in der Provinz Aragatsotn. Von der Staße nach Ashtarak hat man einen einmaligen Ausblick auf die erloschenen Vulkane Aragats und Arailer. Direkt in der Nähe von Ashtarak sieht man in die Schlucht des Flußes Kasakh.



 Danach setzen wir unsere Reise fort zu dem Dorf Byurakan am Fuße des Berges Aragats, etwa 20km. Hier oben in einer Höhe von 1500 Metern liegt ein Observatorium, gegründet  von einem Forscher namens Victor Hambarsumian.



Dann besichtigen wir die Festung Amberd. Die bedeutet auch <<Festung in den Wolken>>. Ein kurzer Stop an  dem Platz unseres Alphabets., 2005 am 1600 Geburtstags des armenischên Alphabets errichtet, jeder einzelne Buchstabe aus Tuff, insgesamt 39 Stück.



Die Amberd Festung ( 7 - 14 Jhd.) liegt auf der nordwestlichen Seite des Ortes Byurakan in einer Höhe von 2300m auf einem dreieckigen Felsvorsprung welcher durch die Flüsse Amberd und Arkashen gebildet wird.  Mittagessen.



Danach machen wir eine Reise durch die Städte Spitak und Vanadzor ( die Stadt der chemischen Industrie ). Aufenthalt in Vanadzor, Einführungslehrgan in die Herstellung von Khachkars         ( Steinkreuzen) durch einen Steinmetzmeister.



Unser Reise geht weiter nach Stepanavan zum schöne Tal von Lori (1400 m). Die 36-Km-Straße, die Stepanavan mit Vanadzor verbindet,  ist auf dem bewaldeten Hängen der Bzovdan-Bergkette.



Die Übernachtung in den Zelten an der Dzoraget Schlucht.



 



 



 



  

Mahlzeiten: Mittagessen Abendessen
Reisestrecke in km.: 230 km. (144 Meilen)
Tag der Reise 3
Stepanavan - Loriberd - Wandern entlang Dzoraget Flußschlucht- Hnevank - Stepanavan


Wanderstrecke 20km. Die Wanderung beginnt am frühen Morgen mit einer Besichtigung der Festung Lori Berd, die im 10. Jahrhundert am Zusammenfluß fer Flüsse Miskhan und Dzoraget errichtet wurde. Hier befand sich die Hauptstadt des Tashir-Dzoraget Königreiches, welche später durch die Invasion der Mongilen zerstört wurde. Ruinen einer Kirche, von zwei badehäusern und Besestigungen sind in der Oberstadt erhalten. Von der Fewstung hat man einen ausgezeichneten Ausblick auf die Schlucht des Flußes Dzoraget.



Wir steigen auf einem steilen Pfad hinab zu einer mittelalterlichen Brücke in der Schlucht des Flußes Miskhan. Wir durchqueren den Fluß ( im Allgemeinen ist das Wasser hier knietief ) und gehen flußabwärts em Dzoraget entlang. Es gibt in dieser Schlucht eine große Anzahl Quellen , deren glasklares Wasser an den Hängen herabfließt und regelmäßig unsere Wanderstrecke kreuzt.



Nach etwa 2 Stunden erreichen wir einen Platz an dem linker Nebenfluß des Dzoraget ein Flüßchen mit Namen Lanjajur einmündet. Nicht weit von hier gibt es in einer Grotte eine kleine Kapelle  und etwas unterhalb gibt einen waserfall aus einer Quelle und stürzt hinab in den Fluß.



Die weiteren drei Stunden führt uns unsere Weg durch malerisches Gebiet. Die Schlucht wird tiefer mit unzugänglichen Felsen über , Wald und dem schnell strömenden Fluß unter uns. Es gibt hier zahlreche Grotten und Höhlen in den Felsen.



Dann steigen wir auf einer kurvenreichen Strecke hinab zum Fluß und setzen unsere Wanderung die letzten drei Stunden durch einen dichten Wald fort. Hier wachsen haselnüsse, Walnüsse, Apfel, pflaumen uswr. Am Ende der Strecke weitet sich die Schlucht und wir gehen zu dem Kloster Hnevank ( V Jhd.)



Zurück nach Stepanavan. Abendessen. Übernachtung in Zelten.

Mahlzeiten: Frühstück Mittagessen Abendessen
Reisestrecke in km.: 70 km. (44 Meilen)
Tag der Reise 4
Stepanavan - Matosavank - Jukhtakvank - Parz See - Goshavank - Dilijan - Sevan


Die Fahrt geht von Stepanavan in die Tavush Region. Wir besichtigen hier die Klöster Jukhtavank (XII - XIII Jhd.) welches 3 km nordwestlich von Dilijan liegt und weiter Matosavank gerade gegenüber von Jukhtavank, am rechten Ufer des Flußes Bldan 3,5 km westlich von Dilijan.



Wir trinken tee in einem haus der Malakan in dem Dorf Fioletovo. Es gibt in diesem Dorf etwa 1500 Malakan. Diese minderheit hat eigene Sitten und Gebräuche, die sie von den modernen Lebensge-wohnheiten fern hält ( Vergleichbar mit den Amesh der USA).



Reise zu dem Parz Lich See. Das Wasser ist klar und grün. Der See liegt mitten im Wald, die Bäume am Ufer spiegeln sich im glasklaren Wasser. Mittagessen.



Besuch des Klosters Goshavank (XII - XIV Jhd.). Dieser Kloster-komplex umfasst die St. Astvatsin Kirche (1196), St. Gregory Kirche ( 1231), ein Vestibul (1203), eine Bücherei mit Glockenturm (1291), das Schulgebäude mit kapelle und gallerei ( XIIIJhd.).



Der weitere Weg führt uns zum Sevan See - << Blaue Perle Armeniens>> in eine Höhe von etwa 2000m gelegen. Hier können wir schwimmwn, Sonnenbaden, und die köstliche Fischsuppe oder auch gegrillten Weiß-Fisch essen. Wir besuchen das Kloster Sevanavank (IX Jhd.), welches auf der Sevan Halbinsel liegt.



Übernachtung in Zelten am ufer des Sees.

Mahlzeiten: Frühstück Mittagessen Abendessen
Reisestrecke in km.: 180 km. (113 Meilen)
Tag der Reise 5
Sevan - Caravanserai - Artabuynk - Tsakhats kar - Smbataberd - Eghegis


 



Fahrt zu dem Selim Pass mit seiner Caravanserai ( IV - XIV Jhd.)



besuch des Dorfes Artabuyk, von hier Wanderung zu der Festung Smbatabert ( in 1938 m Höhe, Wegstrecke 1,8 km, Dauer 1 Stunde). Weiter zu dem Kloster Tsakhats kar ( Wegstrecke zu dem Kloster 3,1km, der Aufstieg 1,5 stunden, der Abstieg zum Dorf 3 km ,            Zeit 1 Stunde.



Abendessen und Übernachtung in Zelten in der Nähe des Dorfes Eghegis in einer tiefen Felsenschlucht in der Nähe des Flusses.



 



 



 



 



 



                                                                                                 

Mahlzeiten: Frühstück Mittagessen Abendessen
Reisestrecke in km.: 170 km. (106 Meilen)
Tag der Reise 6
Eghegis-Noravank-Areni-Khor Virap-Eriwan


 Unsere Reise geht weiter entlang der malerischen Schlucht des Gnishik Flusses in die Provinz Vazots Dsor Marz. Wir kommen zum Kloster Noravank  ( neues Kloster) ( 12. bis 15. Jhd.). Hier liegt das religiöse Zentrum des Fürstentums der Orbeyan Dynastie, Heimat von berühmten Persönlichkeiten der mittelalterlichen armenischen Kultur.        



Auf dieser Tagesetappe wird auch Areni, ein bekannter Weinort, besucht. Besuch einer Wein Kellerei, Weinprobe.



Weiter geht es in die Ararat Ebene zu dem  Kloster Khor Virap, ( << Tiefes Verlies>>)  von welchem  Grigor Lusavorich aus Gefangenschaft befreit zum ersten Patriarch der Armenisch Apostolischen Kirche wurde. Das Kloster liegt direkt an der Türkischen Grenze und bietet in Armenien den besten Ausblick auf den Berg Ararat, an welchem nach der Bibel  die Arche Noahs nach der Sintflut landete.



Zurück nach Eriwan. Übernachtung in einem Hotel. 



 

Mahlzeiten: Frühstück Mittagessen
Hotel Unterkunft: Regineh
Reisestrecke in km.: 150 km. (94 Meilen)
Tag der Reise 7
Eriwan – Matenadaran – Vernissage – Flughafen Yvartnots Rückreise


Vor der Abreise von Armenien schließt diese Reise von acht Tagen mit dem Besuch des Matenadaran, einem Zentrum in welchem  alte Schriften. aufbewahrt und ausgestellt werden, der Vernissage, einem Flohmarkt und dem Besuch der Yerevan Brandy Company mit Brandy Verkostung ab.



( Anmerkung: Die Aktivitäten des Abreisetages müssen an die Termine der reisenden angepasst werden)

Mahlzeiten: Mittagessen
Reisestrecke in km.: 50 km. (31 Meilen)
Preis der Reise

Entschuldigung, online Buchungs Dienst ist zur Zeit nicht verfügbar. Bitte senden Sie Ihre Anfrage an info@atb.am. Wir werden Sie innerhalb 24 Stunden kontaktieren.

Im Preis sind enthalten

Die nächsten Reisen

Daten der Reise können so eigerichtet werden, das Sie ihren speziellen Absichten entsprechen.

Informationen Unterstützung

Reisebüro - Armenian Travel Bureau - Informationen Unterstützung